Aufruf zum solidarischen Prozessbesuch

Wir teilen den Aufruf der Roten Hilfe München zum solidarischen Prozessbesuch am 11. Juli 2018 und rufen euch dazu auf, die betroffenen Personen bei ihrem Prozess solidarisch zu begleiten.

Am 19. September 2016 protestierten Aktivist*innen in München gegen die extrem rechte PEGIDA Bewegung. Im Glockenbachviertel setzten sie sich vor der Kneipe „Deutsche Eiche“ auf die Straße, um ihren Protest gegen die rechte Hetze die PEGIDA verbreitet auszudrücken.

Insgesamt fünf Aktivist*innen sind nun nach dem bayerischen Versammlungsgesetz angeklagt und sehen teilweise empfindlichen Geldstrafen entgegen.

Zeigt Euch solidarisch und besucht den Prozess. Unterstützt die Aktivist*innen bei ihrem Kampf. Denn betroffen sind in diesem Fall fünf, gemeint sind wir alle.

(Aus dem Aufruf der Roten Hilfe München)

Datum: Mittwoch, 11.7.2018
Prozessbeginn: 9 Uhr
Raum: A22

Nymphenburger Straße 16
80335 München
(U-Bahn-Haltestelle Stiglmaierplatz)

Wichtig: Da am 11. Juli auch die Urteilsverkündung im NSU-Prozess erwartet wird (dazu findet ab 08:00 Uhr auch eine Kundgebung vor dem Gericht statt), solltet ihr frühzeitig auftauchen – ca. 45 bis 60 Minuten vorher –, um rechtzeitig im Gebäude zu sein.

Eine Antwort auf „Aufruf zum solidarischen Prozessbesuch“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.