Feministische Pro Choice Demonstration gegen den 1000-Kreuze-Marsch am 27. Okt.

Plakat „Gegen den 1000-Kreuze-Marsch“

Am 27. Oktober 2018 wollen radikale Abtreibungsgegner*innen in München einen sogenannten 1000-Kreuze-Marsch veranstalten. Die zumeist religiös-fundamentalistisch motivierten Abtreibungsgegner*innen sprechen Schwangeren jedes Recht auf Selbstbestimmung ab und wollen ein Verbot von Schwangerschaftsabbrüchen auf gesetzlicher Ebene erwirken und eine Stigmatisierung von Personen, die einen Schwangerschaftsabbruch durchgeführt haben. Zugleich propagieren die Fundamentalist*innen ihr konservatives christliches Familienbild und ihre rigide Sexualmoral.

Wir rufen dazu auf, diese antifeministische und heteronormative Hetze nicht unwidersprochen zu lassen. Beteiligt euch an unserer feministischen Pro Choice Demonstration und wendet euch mit dezentralen Aktionen gegen den Marsch der Abtreibungsgegner*innen.

Alle Informationen zur geplanten Demonstration findet ihr hier: https://prochoicemuc.noblogs.org

Das nächste Planungstreffen zur Organisation der Demonstration findet am 05. Oktober um 19 Uhr in der Ligsalz 8 statt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.